Notbetreuung bei den Wilden Finken

Notbetreuung bei den Wilden Finken

Hallo zusammen,

hier sind die wilden Finken. Wir wollen Euch mal berichten, was wir seit 8 Wochen so machen.

Ja, seit 8 Wochen sind die Schulen und Kitas schon geschlossen. So auch unsere Schule Lämmersieth. Am Vormittag sind wir in der Schule und machen unsere Schulaufgaben. Doch mittags dürfen wir endlich rüber in den Hort. Da ist auch fast alles wie immer, wie in den Ferien.

Wenn diese Abstandsregel nicht wäre. Und ständig müssen wir Hände waschen. Doch das ist jetzt nun mal so, und auch wir halten uns dran. Auch wenn das beim Spielen nicht immer so einfach ist.

Wir sind viel im Garten. Dort blühen schon viele Blumen. Die Kräuterschnecke haben wir mit Frau Tunc auch schon sauber gemacht. Frau Mai hat Mund-Nase Masken genäht. Manchmal dürfen wir in die Holzwerkstatt. Wir basteln und malen zurzeit sehr viel. Sogar ein Fliegen-Roboter ist schon gebaut wurden. Ein Kind hatte die Hausausgabe einen Corona-Bekämpfer zu basteln. Wir finden, der sieht richtig super aus, oder? Neulich haben wir mal eine Kinderkonferenz gemacht. Das war komisch, als wir da alle mit Abstand gegessen haben.

Das Mittagessen nehmen wir nun auch ganz anders ein. Unsere Eltern geben uns unser Mittagessen mit und die Erzieherinnen machen es uns in der Mikrowelle oder Ofen warm. So hat jeder sein eigenes Essen. Leider dürfen wir auch nicht alle an einem Tisch sitzen, sondern jeder hat einen festen Platz beim Essen. Irgendwie komisch, und irgendwie auch cool.

Auf jeden Fall freuen wir uns darauf, wenn alles wieder normal ist. Ohne Corona. Wenn wir wieder unsere Freunde treffen und knuddeln dürfen. Endlich wieder zusammen Fußball spielen oder tanzen dürfen. Oder, oder, oder…

Und bis dahin bleiben wir alle gesund, halten uns an die Abstandsregeln und waschen unsere Hände. OK?

Der Hort Wilde Finken schreibt Lerngeschichten

Der Hort Wilde Finken schreibt, wie alle Einrichtungen der Finkenau, Bildungs- und Lerngeschichten für die Kinder. Diese wertschätzende und ressourcenorientierte Form der Bildungsdokumentation kommt nicht nur bei den Kindern gut an, sondern motiviert zugleich Eltern, Lerngeschichten für Ihre Kinder zu schreiben.

Lesen Sie dazu ein Beispiel unserer Mitarbeiterin Anja Uhlendorf über unser schönes Eierpappenhaus: Lerngeschichte Eierpappenhaus

Die Wilden Finken im Niendorfer Gehege

Die Wilden Finken im Niendorfer Gehege

Neben vielen tollen Ausflügen während der sommerlichen Hamburger Herbstferien, wie dem Besuch des Parkbads in Volksdorf, dem Lohsepark in der Hafencity und dem Hamburger Puppentheater, machte sich der gesamte Hort am Donnerstag, 11.10. auf den langen Weg ins Niendorfer Gehege. Nachdem wir den Spielplatz eingeweiht hatten, gingen wir schließlich tief in den Wald. Der Waldboden bot uns geniale Möglichkeiten, in Kleingruppen Kunstwerke zu gestalten. Zunächst wurde das kreative Werk mit Stöcken eingerahmt, dann folgte die eigentliche Ausarbeitung, deren gestalterische Freiheit keine Grenzen gesetzt waren. Zum Schluss betrachteten wir noch das Damwild und machten uns dann wieder, total erholt von der frischen Waldluft, auf den Weg zurück.

Hortfest auf dem Schulhof

Hortfest auf dem Schulhof

Am 14. September war es wieder soweit. Unser alljährliches Hortfest fand bei bestem Wetter auf dem Schulhof unserer Schule Lämmersieth statt. Die zahlreichen Besucher freuten sich vorallem über die Hüpfburg, die Schokokusswurfmaschine und das professionelle Schminkangebot. Das gemütliche Beisammensein und der Austausch der neuen Horteltern stand neben dem Grill und dem leckeren Buffet im Vordergrund der erfolgreichen Veranstaltung. Wir freuen uns schon auf das nächste Mal und bedanken uns herzlich bei allen Besuchern für Ihr Kommen und die zahlreichen Beiträge zum Buffet.

Hortausflug ins Beach Center

Hortausflug ins Beach Center

Am wohl heißesten Tag des Jahres waren wir mit allen Hortkindern im Beach Center am Alten Teichweg. In weniger als 15 Minuten zu Fuß erreichten wir unser ersehntes Ausflugsziel. Dann ging es auch schon ganz schnell ins Wasser, denn für Nichtschwimmer und Schwimmer ist hier gleichermaßen geboten. Nur das Eis am Nachmittag konnte die Erfrischung noch toppen und machte den erholsamen Ausflug zu einer runden Sache 🙂