Vorschule

 Alles was ein Kind lernt, lernt es wenn es selbst mit Kopf, Herz und Hand aktiv wird

 Unsere Schule ist ein Ort des lebendigen, vielfältigen  Miteinanders, an dem die Vielfalt der Begabungen geschätzt und der Individualität mit Respekt und Achtung begegnet wird. Die Mitarbeit der Eltern/Erziehungsberechtigten  und der offene Austausch trägt wesentlich zum guten Gelingen unserer Arbeit bei. Ein gemeinsames Ziel soll es sein, dass sich ihre Kinder sich zu starken Persönlichkeiten entwickeln, die sozial kompetent und engagiert an ihrem Wissens und Kompetenzerwerb arbeiten. In der Vorschulklasse wird ihr Kind  in seinen kognitiven, motorischen, sozialen Fähigkeiten  und Kompetenzen  unterstützt und zielt auf ein Lernen in Zusammenhängen, in der soziales Lernen und Teamfähigkeit werden gefördert. Den Schülern und Schülerinnen wird ein vielfältiges und differenziertes Bildungsangebot eröffnet, in dem individuelle Lernwege  berücksichtigt werden um eine angemessene Unterstützung  in allen Éntwicklungsbereichen zu ermöglichen.

An unserer Schule wird außerdem ein umfangreiches Sprachförderprogramm   umgesetzt. Auch  bereiten alle zwei Wochen die Eltern und Lehrer/in den „Family Literacy (FLY)“  Unterricht gemeinsam für die Vorschule vor. Fly ist ein integrativer Ansatz zur aktiven Elternmitarbeit im Rahmen der Sprachbildung .FLY fördert Schreib- und Lesekompetenzen und stärkt die Fähigkeiten der Eltern, den Schriftspracherwerb ihrer Kinder zuhause zu unterstützen.

Unsere Vorschule öffnet um 8 Uhr ihre Türen und wir starten mit einer halbstündigen offenen Eingangszeit in der Schultag. Dort ist Zeit für Gespräche, Spiele oder  Freiarbeit, ganz wie es das Kind möchte. Um 8.30 Uhr  startet der gemeinsame Tag im Morgenkreis.  Die Kinder berichten von ihren Erlebnissen am Vortag, erzählen was sie ärgert, freut oder interessiert oder stellen persönliche Dinge vor. Wir singen jeden Tag zusammen, lesen Geschichten vor oder spielen gemeinsam ein Spiel. Es werden Themen gemeinsam geplant, besprochen  und der Tagesablauf geklärt. An den Morgenkreis schließen sich Phasen der freien Beschäftigung, gemeinsames Frühstücken, Pause und die verbindliche Lernzeit an. Diese verbindliche, tägliche  Arbeitszeit in der Klasse nennen wir „Sternstunde“. Das Lernmaterial erlaubt verschiedene Arbeitsformen , Partner- oder Gruppenarbeiten oder individuelles , eigenverantwortliches Lernen aus verschiedenen vorbereiteten Themenbereichen.

In einem solchen Unterricht sind feste Strukturen und verbindliche Regeln besonders wichtig: Im Gruppenraum haben Dinge einen festen, erkennbaren Platz (verschiedene Orte sind einzelnen Lernbereichen und Materialien zugeordnet). Jedes Kind hat seine Materalien an einem festen Platz, findet sich so in der Klasse zurecht und gewöhnt sich  schnell an Rituale und Regelmäßigkeit. Wir besuchen regelmäßig außerschulische Lernorte  wie z.B. Museen, Theater oder die Bücherhalle und üben dabei das Benutzen von öffentlichen Verkehrsmitteln, Verhalten im Straßenverkehr usw.,  ein. Um 12.00 Uhr gehen wir  in die Schulküche um  dort gemeinsam zu Mittag zu essen.

Die Vorschule (VSK ) ist für die Kinder im letzten Jahr vor der Einschulung eine wichtige Alternative zum Kindergartenbesuch. Sie ist darauf ausgerichtet, die Vorschüler auf das Schulleben vorzubereiten und den Schulstart zu erleichtern. Der erfolgreiche Übergang in die Grundschule ist ein wesentliches Ziel unserer Arbeit in Vorschulklassen.

Die Vorschule ist in unser Ganztagsangebot integriert. Eine Betreuung ist vor Schulbeginn ab 6.00- bis 8.00 Uhr und von 13.00 Uhr bis 17.00 Uhr  im Hort „GTS Wilde Finken“, der sich auf unserem Schulgelände befindet möglich, – auch am Freitagnachmittag und in den Schulferien. Wenn Sie eine Betreuung in Anspruch nehmen möchten, melden Sie ihr Kind im Hort an. Sonst holen Sie ihr Kind um 13.00 Uhr ab und haben dann die Zeit den Nachmittag außerhalb der Schule zu gestalten.

Die Zahl der  zur Verfügung stehenden Plätze in der Vorschule ist begrenzt. Damit Sie, ihr Kind und Ihre Familie sich einen Eindruck über unsere Schule verschaffen können, sollten Sie das Angebot des „ Tag der offenen Tür „ am 8.12.2018  von 10.00 Uhr bis 12.00 Uhr wahrnehmen oder jederzeit, nach Absprache in der Vorschule am Unterricht teilnehmen. Dann können Sie rechtzeitig entscheiden  ob Sie bis Ende Januar  jeden Jahres  ihr Kind zum Vorschulunterricht  anmelden wollen.

Wir freuen uns über ihr Interesse, auf Sie und ihr Kind und beraten Sie sehr gern.

Unsere Schule heißt ihr Kind willkommen!

Haben Sie weitere Fragen, wenden Sie sich bitte  an Frau Karasu im Schulbüro. Öffnungszeiten Montag – Freitag von 9.00 bis 14.00 Uhr, mittwochs auch bis 15.30 Uhr.