Alles Gute Herr Lichtenwald!

Nach 6 Jahren Dienst an unserer Grundschule haben wir unseren Hausmeister Herr Lichtenwald verabschiedet. Alle, die sich ihm verbunden fühlen, sagen von Herzen Danke!

Am 30.09.2019 fand eine Abschiedsfeier in der Turnhalle der Schule statt. Das Kollegium der Schule Lämmersieth, Kollegen und vor allem die Kinder verabschiedeten mit Liedern, Reden und Geschenken Herrn Lichtenwald und seine Frau. Und manch einem wurde auch etwas schwer ums Herz.

Familie Lichtenwald, wir wünschen „Alles, alles Gute“!

   

Die „Aktive Pause“ an unserer Schule ist wieder geöffnet.

Was? :Was bedeutet „aktive Pause“ genau? Das heißt zum Beispiel, dass du in der Pause mit einem Ball das Werfen und Fangen übst und somit aktiv bist.

Wann?: Seit Montag, den 16.9.19 kannst du in jeder ersten Pause der Woche ein Spielzeug ausleihen.

Jahrgang 1 und 3: Montag, Mittwoch, Freitag

Jahrgang 2 und 4: Dienstag, Donnerstag, Freitag

VSK: Jederzeit

Wo?: In der Garage auf dem großen Schulhof findet die „aktive Pause“ statt. Jeweils zwei Viertklässler betreuen die Ausleihe und sind für den Ablauf verantwortlich.

Warum?: Die tollen neuen Geräte bringen Spaß an der Bewegung und Bewegung erleichtert das Lernen.

Wie?:Nur mit deiner Ausleihkarte kannst du ein Teil ausleihen. In jeder Klasse hängen die Ausleihregeln.

Wer?:Frau Kiesbye ist die Ansprechpartnerin rund ums Thema: „aktive Pause“.

 

 

Auf dem Bauernhof

Die Klassen 1a und 1b besuchten am 19.09.2019 den Bauernhof Gut Wulksfelde.

Für die Kinder war es eine gute Möglichkeit die unterschiedlichen Tiere auf dem Bauernhof kennenzulernen. Es gab Hühner, Ziegen, Schweine, Kaninchen und Esel zu sehen. Passend zu unserer Werkstatt „Die Sonnenblume“ haben wir auch das Sonnenblumenfeld besucht und durften auch ein paar Sonnenblumen selber schneiden.

            

                

HERZLICH WILLKOMMEN AN DER GRUNDSCHULE LÄMMERSIETH!

Einschulungsfeier 2019

Wir begrüßen ganz herzlich alle neuen Schulkinder!
Endlich Schulkind! Der erste Schultag ist ein besonderer Tag.
Am 13.8.2019 begann für die neuen Klassen 1a und 1b und am 14.08.19 für die Vorschulklassen a und b die Schulzeit.
Die Kinder kamen mit ihren Schultüten, Ranzen und natürlich den stolzen Eltern, Verwandten und Freunden in die Turnhalle und erlebten ein schönes Begrüßungsprogramm: Mit dem Theaterstück „Wer ist der Stärkste im ganzen Land?“ unterhielten die Klassen 3a und 3b das Publikum, bevor die neuen Schülerinnen und Schüler zu ihrer ersten Schulstunde in die Klassenräume aufbrachen.
Für die gelungene Einschulungsfeier bedanken wir uns bei den großen und kleinen Helfer*innen und für die tolle Stimmung bei allen Gästen.
Wir wünschen allen einen guten Start, viel Freude und eine erfolgreiche Schulzeit!

 

 

Besuch auf dem Gut Karlshöhe

Am Montag haben wir einen Ausflug zum Gut Karlshöhe unternommen. Dort waren wir für die Veranstaltung  -Leben am Teich- angemeldet. Zwei Umweltpädagoginnen haben vieles erklärt und mit uns den Teich besucht. An dieser Stelle ein ganz gr0ßes Dankeschön an die „Stiftung Kinderjahre“, die uns diesen Besuch finanziert hat.

Nach einigen Aufwärmspielen sind wir mit Keschern, Becherlupengläsern und Plastikwannen zum Teich  maschiert und durften dort im Wasser keschern und die Tiere anschauen und beobachten, die wir gefangen hatten. Wir haben ganz viele Kaulquappen gekeschert, verschiedene Schnecken und anderes Wassergetier. Es war sehr aufregend und spannend, die zappelnden und schwimmenden Tiere vorsichtig in die Wanne umzusetzen und zu betrachten. Große Frösche haben wir leider nicht sehen können, weil die Sonne nicht schien und es zu kalt war. Margarethe hat uns auch erklärt welche Feinde die Frösche haben, was sie selbst gern fressen und wie sie sich vermehren.

Dann haben wir uns noch auf dem Spielplatz gestärkt, bevor wir wieder zurück in die Schule gefahren sind.

In der Schule haben wir dann in der ganzen Woche zu dem Thema -Leben im Teich – gearbeitet und unseren eigenen „Teich“  in der Klasse  gestaltet. Wir haben Seerosen gebastelt, Fische und Frösche angemalt und ausgeschnitten, ein Froschlied erlernt und wir hatten einen kleinen Büchertisch. Jetzt wissen wir z. B., dass sich aus dem Froschlaich erst Kaulquappen entwickeln , die dann zu großen Fröschen heranwachsen können.