Protokollunterzeichnung

Der türkische Bildungsminister Nabi Avcı und Bildungssenator Ties Rabe trafen sich an unserer Schule, um die Kooperationsvereinbarung zu erneuern.

Am 03. Juli 2014 hat Schulsenator Rabe mit dem türkischen Erziehungsminister Nabi Avcı eine Kooperationsvereinbarung zwischen Hamburg und der Republik Türkei unterzeichnet. Die Vereinbarung sichert die Fortführung der bilingualen deutsch-türkischen Klassen an der Heinrich-Wolgast-Schule, der Schule Lämmersieth und der Stadtteilschule Am Hafen und sie ermöglicht Kindern in Hamburg, weiterhin in beiden Sprachen – Deutsch und Türkisch – zu lernen.

Zur Feier der Protokollunterzeichnung wurde an unserer Schule ein großer Festakt durchgeführt: Eingeladen waren Lehrerinnen und Lehrer, Eltern, Schülerinnen und Schüler der beteiligten Schulen. Von allen drei Schulen gab es Beiträge auf Türkisch und auf Deutsch. Die Aufregung war natürlich groß angesichts des hohen Besuchs. Anwesend waren immerhin der türkische Bildungsminister in Begleitung einer großen Delegation bestehend aus Beratern und türkischen Konsuln. Von der Hamburger Seite kamen Bildungssenator Ties Rabe sowie sein Pressesprecher. Außerdem tummelten sich jede Menge Reporter in unserer Schule.

Alle Beteiligten sind froh, dass das Projekt „Türkisch-deutsch-bilinguale Schulen in Hamburg“ nun auch in den kommenden Jahren fortgesetzt werden kann und wir hoffen, dass auch weiterhin viele Kinder die Chance nutzen, Türkisch zu lernen.